Über Ringgau - Standortinformationen
Über Ringgau - Standortinformationen

Standortinformationen zu Ringgau

Ortsschild von Ringgau

Ringgau – Werra-Meißner-Kreis

Zwischen Maißner und Thüringer Wald liegt die Gemeinde Ringgau. Mit ihren Ortsteilen Datterode, Grandenborn, Lüderbach, Netra, Renda, Rittmannshausen und Röhrda liegt die Gemeinde ca. 11 km südlich von Eschwege.

In der Kommune sind 2 Kindergärten und eine Grundschule vorhanden. Weiterführende Bildungsstätten finden sich in den Nachbarkommunen.


Die Bundesstraße 7 führt durch die Gemeinde und schließt Ringgau somit direkt ans Straßennetz an. In die Kreisstadt Eschwege und nach Herleshausen fahren Busse des NVV. Die nächsten Bahnhöfe sind in Herleshausen und Eschwege zu finden.

Wer es gemächlicher mag, kann den Ringgau per pedes erkunden. Der hessische Wanderweg X4 führt ebenso durch das Gebiet, wie der Europäische Fernwanderweg „Ostsee-Wachau-Adria“ und der „Barbarossaweg“.

Wen vom Wandern der Hunger plagt ist in Ringgau ebenfalls richtig. Der Ort ist als Wurstparadies bekannt. Und auch die Ringgauer Landkäserei ist überregional für ihre kulinarischen Spezialitäten bekannt.

Die Gemeinde Ringgau im Überblick

Bundesland:
Hessen
Regierungsbezirk:
Kassel
Landkreis:
Werra-Meißner-Kreis
Postleitzahl:
37296...[+]
Vorwahl *:
0565905658 (OT Datterode)
Einwohner:
2.974
Fläche *:
66,81km²
Bevölkerungsdichte:
45 Ew./km²

Die mit * gekennzeichneten Daten entstammen dem Artikel Ringgau (Gemeinde) aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und stehen unter der GNU Free Documentation License. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Die Daten wurden zuletzt am 24.11.2016 aktualisiert.

Ortsteile von Ringgau

  • Datterode
  • Grandenborn
  • Lüderbach
  • Netra
  • Renda
  • Rittmannshausen
  • Röhrda
Ortsschild Ringgau