Über Reiskirchen - Standortinformationen
Über Reiskirchen - Standortinformationen

Standortinformationen zu Reiskirchen

Ortsschild von Reiskirchen

Reiskirchen – Gießen

Reiskirchen, eine der traditionsreichsten und ältesten Gemeinden Hessens, hat es immer verstanden, Altes und Neues harmonisch in Einklang zu bringen.

Mit den eingemeindeten Ortsteilen Bersrod, Burkhardsfelden, Ettingshausen, Hattenrod, Lindenstruth, Reiskirchen, Saasen und Winnerod zählt die Gemeinde Reiskirchen rund 10.800 Einwohner.

Durch die gute Verkehrsanbindung, z. B. den bestehenden Autobahnanschluss an die A5 Kassel-Frankfurt, an die regionalen und überregionalen Zentren wurde die industrielle Entwicklung gefördert, so dass die Gemeinde heute eine Vielzahl von Firmen und kleineren Betriebsstätten sowie eine gut ausgestattete Infrastruktur aufzuweisen hat.

Zu den kulturellen Vorzügen der Gemeinde zählt ein überaus reges Vereinsleben, das in seinen sich bietenden Möglichkeiten kaum Wünsche offen lässt.

Reiskirchen präsentiert sich heute als attraktive Wohnsitzgemeinde, die sich auf Grund ihrer guten Infrastruktur und ihrer guten Anbindung an die Städte Gießen, Marburg und Grünberg großer Beliebtheit erfreut.

Weitere Informationen zur Gemeinde Sie auch im Internet unter www.gemeinde-reiskirchen.de.

Die Gemeinde Reiskirchen im Überblick

Bundesland:
Hessen
Regierungsbezirk:
Gießen
Landkreis:
Gießen
Postleitzahl:
35447...[+]
Vorwahl *:
06408, 06401
Einwohner:
10.714
Fläche *:
44,99km²
Bevölkerungsdichte:
238 Ew./km²

Die mit * gekennzeichneten Daten entstammen dem Artikel Reiskirchen aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und stehen unter der GNU Free Documentation License. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Die Daten wurden zuletzt am 02.10.2013 aktualisiert.

Ortsteile von Reiskirchen

  • Bersrod
  • Bollnbach
  • Burkhardsfelden
  • Ettingshausen
  • Hattenrod
  • Lindenstruth
  • Reiskirchen
  • Saasen
  • Winnerod
  • Wirberg
Ortsschild Reiskirchen