Freizeitfläche Lachebecken
Freizeitfläche Lachebecken
Rathaus Am Stadtzentrum
Rathaus Am Stadtzentrum
Kelsterbacher Str.23
Kelsterbacher Str.23
Mainuferblick
Mainuferblick
Autobahnanschluss A3 und A67
Autobahnanschluss A3 und A67
Seniorenbegegnungsstätte
Seniorenbegegnungsstätte
Schiffsverkehr auf dem Main
Schiffsverkehr auf dem Main
Wakebord-Anlage
Wakebord-Anlage
Main
Main
Walter-Rathenau-Platz
Walter-Rathenau-Platz
S-Bahn-Linie
S-Bahn-Linie
Drachenspielplatz
Drachenspielplatz
Neues Rathaus Am Stadtzentrum
Neues Rathaus Am Stadtzentrum
Raunheim von oben
Raunheim von oben
Pylonenbrücke über die Bahnlinie
Pylonenbrücke über die Bahnlinie
heimatmuseum
heimatmuseum

Standortinformationen zu Raunheim

Grußwort

Raunheim ist eine Stadt, die sich besonders ehrgeizige Entwicklungsziele gesetzt hat.
Wir wollen eine der modernsten und wirtschaftsstärksten Kommunen in der Region werden. Diese Stärke soll unmittelbar den hier lebenden und arbeitenden Menschen zugutekommen: ein beispielhaftes Betreuungs- und Bildungsangebot, attraktive Freizeitmöglichkeiten und ein reges Gemeindeleben, das gerade auch Kindern und Senioren Besonders bietet.
Das neue Rathaus am Stadtzentrum, das Bürgerbüro, die Einrichtung der neuen Mediathek und die damit verbundene Zentralisierung der Dienstleistungen tragen Ihren Teil zum Wohlfühlfaktor Raunheims bei.
Sie werden sehen, Raunheim ist eine sehr vielseitige Stadt, in der man gut leben, arbeiten und feiern kann.

Wappen von Raunheim

Raunheim – Groß-Gerau

Raunheim entwickelt sich in rasantem Tempo zu einer modernen Stadt in zentralster Lage des Rhein-Main-Gebietes.
Zu dieser Modernität gehört einerseits eine perfekte verkehrliche Anbindung mit S-Bahn und Autobahnanschluss sowie eine üppige Infrastrukturlandschaft mit hochwertigen Freizeit-, Nahversorgungs- und Bildungsangeboten.
Unsere Stadt ist bestimmt von Zentralität, Aktivität und wirtschaftlicher Entwicklung. Hier wird bewegt und gearbeitet.

Die Stadt Raunheim im Überblick

Bundesland:
Hessen
Regierungsbezirk:
Darmstadt
Landkreis:
Groß-Gerau
Postleitzahl:
65479...[+]
Vorwahl *:
06142
Einwohner:
15.863
Fläche *:
13,01km²
Bevölkerungsdichte:
1219 Ew./km²

Die mit * gekennzeichneten Daten entstammen dem Artikel Raunheim aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und stehen unter der GNU Free Documentation License. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Die Daten wurden zuletzt am 11.05.2012 aktualisiert.

Stadtteile von Raunheim

  • Raunheim

Weitere Strukturdaten

Einwohner und Beschäftigungsverhältnisse:

Einwohner
:
 14.215 
Altersstruktur
Beschäftigte
:
 4.816 

Steuerhebesätze und Kaufkraft:

Hebesätze
 » Grundsteuer A
:
 300 Prozent
 » Grundsteuer B
:
 280 Prozent
 » Gewerbesteuer
:
 380 Prozent

Verkehrsanbindung:

Autobahnanschlussstelle
:
A3,A67 1 km
Nächste Bundesstraße
:
B42 0,5 km
Nächster Flughafen
:
Frankfurt/Main 10 km
Nächste Bahnhöfe
:
Raunheim km
 
 
Raunheim km
Nächster ICE-Bahnhof
:
Frankfurt Flughafen 10 km
ÖPNV-Anschluss
:
 ja 

Infrastruktur:

Kindergarten/Tagesstätte im Ort
:
Schule im Ort
:
Hochschule im Ort
:
 nein 
nächste Hochschule
:
Frankfurt,Mainz,Darmstadt 20 km
Krankenhaus im Ort
:
 nein 
nächstes Krankenhaus
:
Rüsselsheim 4 km

Wappen von Raunheim

Investitionen für eine sichere Zukunft

Es klingt alles so selbstverständlich: Intakte und beleuchtete Straßen, saubere Wege, gepflegte Grünanlagen, geringe Gebühren und Abgaben, Vereinsförderung, ein Hallenbad, günstige Ganztagsbetreuung für alle Kinder. Die Liste der jährlichen finanziellen Aufwendungen der Stadt könnte noch lange weitergeführt werden.
„Um diese jährlich rasant steigenden Aufwendungen weiterhin gewährleisten zu können müssen wir neue Einnahmequellen erschließen“, so Bürgermeister Thomas Jühe und er ergänzt: „Wenn wir einfach nur den „status quo“ verwalten, können wir in kurzer Zeit die Aufwendungen, welche auch durch die Verschiebung von Aufgaben des Bundes, des Landes oder der Kreisverwaltung auf die Kommunen gesteigert werden, nicht mehr stemmen“.
Eine konkrete finanzielle Hilfe durch den Bund oder das Land ist nicht zu erwarten – eher das Gegenteil ist der Fall.
Daher hat das Raunheimer Stadtparlament schon vor mehreren Jahren mir der Gründung des Eigenbetriebs Stadtentwicklung ein 60 Millionen Euro großes Stadtentwicklungsprogramm auf den Weg gebracht, um nachhaltige Einnahmen für die Stadtkasse zu gewährleisten.
„Es handelt sich hierbei um eine langfristige Planung der Investitionen zur Optimierung der städtischen Infrastruktur – eine Generationenaufgabe für die Politik und eine besondere Herausforderung für die Stadtverwaltung“, erläutert Jühe das Vorgehen.

Die größte Aufgabe der Verwaltung ist die Entwicklung der neuen Gewerbeflächen. Hier investiert die Stadt im großen Stil, um nachhaltig Gewerbe- und Grundsteuereinnahmen zu sichern. Am Mönchhofgelände konnte bereits über 60 % des Nettobaulands vermarktet werden. Am Top-Bürostandort ‚Stadttor‘, verhandelt die Stadtverwaltung aktuell mit mehreren Investoren. Auch die umfangreichen Baumaßnahmen, die das Resart Ihm- Gelände in einen komplett neuen Gewerbe-Stadtteil verwandeln werden, gehen zügig voran. „Die vergleichsweise hohen Investitionen, die wir in diese Projekte stecken, sind bestens angelegt. Raunheim entwickelt sich dadurch zu einem Top-Gewerbestandort. Das verhilft uns nachhaltig zu Einnahmen, die dem Gemeinwohl zugutekommen. Und es macht unsere Stadt insgesamt attraktiver für alle Bürger“, erklärt Bürgermeister Thomas Jühe die ehrgeizigen Pläne.

In diesem Zusammenhang spielt beispielsweise auch der Aufbau eines hoch leistungsfähigen Glasfasernetzes eine wichtige Rolle. Für viele Unternehmen ist die Verfügbarkeit eines schnellen Internetzugangs entscheidend für die Standortwahl. Aber natürlich profitieren alle Bürgerinnen und Bürger davon. Internet-Telefonie, TV in HD-Qualität, das schnelle Surfen im Netz mit Übertragungsraten von bis zu 10 Gbit/s: All das kommt den Bürgern unmittelbar zugute. Auch der Ausbau der Verkehrswege wirkt in vielfacher Hinsicht positiv. Hier sei der Blick auf den geplanten Bau der modernen Pylonbrücke gelenkt, die künftig auf das Resart-Ihm-Gelände führen wird. Als ein weiteres architektonisches Highlight der Stadt steht die neue Anbindung stellvertretend für den Brückenschlag in eine finanziell gesicherte Zukunft. Die Innerstädtischen Verbindungswege werden insgesamt entlastet und der direkte Weg zu den Autobahnen noch schneller. Hiervon profitieren alle Bürgerinnen und Bürger.

Die Neugestaltung des Stadtzentrums mit Rathausneubau und den umliegenden Straßen und Plätzen rückt Raunheim in städtebaulicher Hinsicht in die erste Liga. Das Green Building Rathaus ist nicht nur architektonisch ein Schmuckstück, es bietet auch eine Vielzahl bürgernahe Dienstleistungen und Kulturevents, die die Wohnqualität und den Wohnwert Raunheims nachhaltig stärken. Auch hierdurch profitieren die Bürger und es bestärkt potentielle Investoren sowie interessierte Unternehmen in ihrer Entscheidung für die Stadt. Hier wird deutlich, dass die Investitionen in die Zukunft wohl bedacht getätigt werden und stets das Gemeinwohl im Sinne haben.

Dieses Bestreben zeigt sich auch in der Bildungspolitik, die einen Schwerpunkt auf den Ausbau und die Optimierung der Betreuungs- und Bildungsangebote für Kinder und Jugendliche legt. Hier arbeitet die Stadt Hand in Hand mit den verschiedenen Einrichtungen wie Kinderkrippen, Kindergärten, Schulen, Freizeiteinrichtungen – um sicherzustellen, dass die verschiedenen Angebote optimal zum Bedarf passen. Ziel ist es, beste Betreuungs- und Bildungsvoraussetzungen für alle zu schaffen.

Eine langfristig angelegte Stadtentwicklungsplanung ist ein sehr komplexes Themengebiet. Es ist selbstverständlich, dass diese Planung von den äußeren konjunkturellen und wirtschaftlichen Rahmenbedingungen nicht unberührt bleibt. „Eine stetige Anpassung und Optimierung der Planung ist immer erforderlich. Eine gute Planung lässt diesen Spielraum für Anpassungen aber auch zu“, so der Betriebsleiter des Eigenbetriebs Stadtentwicklung Jan Laubscheer.

„Die großen Investitionen und Maßnahmen stehen immer in Abhängigkeit zueinander – das braucht Weitblick“, gibt Bürgermeister Jühe zu bedenken. „Kaum eine andere Stadt geht wie Raunheim den Weg, nicht auf andere zu warten, sondern die eigene Zukunft selbst aktiv zu gestalten.“