Über Nüsttal - Standortinformationen
Über Nüsttal - Standortinformationen

Standortinformationen zu Nüsttal

Ortsschild von Nüsttal

Nüsttal – Fulda

Die Gemeinde Nüsttal ist im Zuge der Gebietsreform des Landes Hessen in den Jahren 1971 und 1972 neu gebildet worden. Die acht Dörfer (Hofaschenbach, Oberaschenbach, Mittelaschenbach, Morles, Silges, Rimmels, Haselstein und Gotthards) mit einer Gebietsfläche von 45 qkm zählen heute ca. 2.950 Einwohner.
Hofaschenbach ist der Hauptort der Gemeinde und Pfarrdorf.
Oberaschenbach ist mit 50 Einwohnern das kleinste Dorf der Gemeinde.
Mittelaschenbach hat seine landwirtschaftliche Struktur noch weitgehend erhalten, verfügt aber über ein schön gelegenes Neubaugebiet.
Morles ist das zweitgrößte Dorf der Gemeinde Nüsttal (510 Einwohner).
Silges wurde im Jahre 1977 als Bundessieger im Wettbewerb "Unser Dorf soll schöner werden" ausgezeichnet.
Der OT Rimmels wurde in den Jahren 1984 und 1986 als "Schönstes Dorf in Hessen" ausgezeichnet; im Jahre 1987 erhielt er im Bundesentscheid eine Silberplakette.
In Haselstein ist die barocke Pfarrkirche aus dem Jahr 1732 sehenswert.
Gotthards ist staatlich anerkannter Erholungsort und Fremdenverkehrsschwerpunkt der Gemeinde Nüsttal.

Die Gemeinde Nüsttal im Überblick

Bundesland:
Hessen
Regierungsbezirk:
Kassel
Landkreis:
Fulda
Postleitzahl:
36167...[+]
Vorwahl *:
06684, 06652
Einwohner *:
2.801
Fläche *:
45,50km²
Bevölkerungsdichte *:
62 Ew./km²
Bürgermeisterin *:
Marion Frohnapfel
Rathausadresse *:
Schulstraße 19
36167 Nüsttal

Die mit * gekennzeichneten Daten entstammen dem Artikel Nüsttal aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und stehen unter der GNU Free Documentation License. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Die Daten wurden zuletzt am 22.11.2016 aktualisiert.

Ortsteile von Nüsttal

  • Gotthards
  • Haselstein
  • Hofaschenbach
  • Kermes
  • Mittelaschenbach
  • Morles
  • Oberaschenbach
  • Rimmels
  • Silges
Ortsschild Nüsttal