Über Hilders - Standortinformationen
Über Hilders - Standortinformationen

Standortinformationen zu Hilders

Ortsschild von Hilders

Hilders – Fulda

Hilders wird erstmals urkundlich im Jahre 915 erwähnt. Um 1200 entstand die Auersburg. 1342 kamen Burg und Amt Auersburg endgültig zum Hochstift Würzburg. Hilders wurde Amtssitz des würzburgischen Amtmanns. Im Jahre 1805 kam Hilders zum Großherzogtum Würzburg und 1866 zu Preußen und 1932 zum Kreis Fulda. Im Zuge der Gebietsreform wurden in 1972 die umliegenden Gemeinden eingegliedert.

Die Gemeinde Hilders im Überblick

Bundesland:
Hessen
Regierungsbezirk:
Kassel
Landkreis:
Fulda
Postleitzahl:
36115...[+]
Vorwahl *:
06681
Einwohner *:
4.757
Fläche *:
70,38km²
Bevölkerungsdichte *:
68 Ew./km²
Bürgermeister *:
Hubert Blum (SPD)
Rathausadresse *:
Kirchstr. 2-6
36115 Hilders

Die mit * gekennzeichneten Daten entstammen dem Artikel Hilders aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und stehen unter der GNU Free Documentation License. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Die Daten wurden zuletzt am 22.11.2016 aktualisiert.

Ortsteile von Hilders

  • Batten
  • Brand
  • Dietges
  • Dörmbach
  • Eckweisbach
  • Findlos
  • Harbach
  • Hilders
  • Liebhards
  • Oberbernhards
  • Rupsroth
  • Simmershausen
  • Steinbach
  • Unterbernhards
  • Wickers
Ortsschild Hilders