Über Feldatal - Standortinformationen
Über Feldatal - Standortinformationen

Standortinformationen zu Feldatal

Ortsschild von Feldatal

Feldatal – Vogelsbergkreis

Mitten in der Mitte, so könnte man wohl die Lage der Gemeinde Feldatal beschreiben. Die 2.500-Einwohner leben in der Mitte des Vogelsbergkreises im Herzen von Hessen und somit in der Mitte von Deutschland.

Und außerdem am landschaftlich reizvollen Nordhang des Vogelsberges. Die 7 Ortsteile Ermenrod, Groß-Felda, Kestrich, Köddingen, Stumpertenrod, Windhausen und Zeilbach liegen im Grünen und bieten neben einer wunderschönen Landschaft auch Fachwerk, Mühlen und Sterne.

Aber eins nach dem anderen. Im Ortsteil Stumpertenrod steht die größte Fachwerk-Kirche in Hessen, sie wurde 1696 im Barock-Stil erbaut. Und die Mühlen? Die finden Sie im gesamten Gemeindegebiet. Früher waren 20 Mühlen in der Gemarkung im Betrieb. Viele sind im eigentlichen Sinne nicht mehr erhalten, aber die Gebäude stehen noch. Die Ursprünge können in der Zeilbacher Queckmühle besichtigt werden, die Mühle ist noch in Betrieb.

Der Vogelsberg ist eine Naturparklandschaft. Und dank seiner Topografie, der unberührten Landstriche mit intakter Natur und der damit unbelasteten Atmosphäre, bietet der ehemalige Vulkan beste Voraussetzungen zum „Sterne gucken“. Und das geht am besten in der Sternwarte von Feldatal. Hier finden Vorträge, Seminare und Tagungen statt. Dank Übernachtungsmöglichkeiten sind auch längere Aufenthalte möglich.

Aber nicht nur die Gäste fühlen sich in der Gemeinde Feldatal wohl. Die Feldataler selbst schätzen die Infrastruktur ihrer Gemeinde und packen bei der Gestaltung ihres Lebensraumes mit an.

So kann das Leben auf dem Land schön und preiswert gelebt werden, offene Strukturen, vorhandene Grundversorgung, öffentliche Einrichtungen und ein hoher Freizeitwert machen die Qualität der Gemeinde aus.

Ein Kindergarten, eine Kindertagesstätte und die Grundschule sind in Feldatal vorhanden, weiterführende Schulen sind in ca. 20 Minuten in Mücke und Alsfeld zu erreichen.

Ärzte, Apotheke, Blumenläden, Handwerksbetriebe, Gastronomie, Landwirtschaft und ein moderner Einkaufsmarkt sorgen für die ausgewogene Versorgung mit Gütern und Dienstleistungen des täglichen Bedarfs. Und größere Einkaufszentren sind von der „Mitte“ aus ebenfalls schnell zu erreichen.

Auch in Sachen Freizeitgestaltung und Erholung hat Feldatal einiges zu bieten. Im Sommer lockt das Solarfreibad in Kestrich. Die Greifvogelwarte in Ermenrod mit ihren attraktiven Flugschauen sind ein Erlebnis. Ausgewiesene Wanderwege, wie der neue Panoramawanderweg, laden ein, die Natur und die Sehenswürdigkeiten der Gemeinde Feldatal zu entdecken. Die Ortsvereine und Gastronomie sorgen für ein vielfältiges kulturelles und kulinarisches Angebot. Überhaupt - die Gemeinde Feldatal nimmt einen schwungvollen Anlauf den Tourismus weiter zu entwickeln.

Und für alles andere? Gibt es von Feldatal aus kurze Wege. Über die Bundesstraße 49, die A 5, dem Bahnhof Fulda (ICE-Bahnhof) oder den Frankfurter Flughafen sind alle wichtigen Ziele in Nah und Fern in kurzer Zeit zu erreichen. Es ist eben ein großer Vorteil in der Mitte der Mitte zu wohnen.

Die Feldataler sehen übrigens nicht nur in die Sterne und haben kurze Wege, sie sehen auch in die Zukunft. Eine gut ausgebaute kommunale Infrastruktur bietet eine hohe Lebensqualität. Sparsames und wirtschaftliches Handeln sind die Basis für angemessene Steuern und Gebühren.

Eine Station auf dem Weg in die Zukunft sind die Windkraftanlagen, die für sauberen Strom sorgen und von Bürgern der Gemeinde betrieben werden.

Feldatal bietet in seinen Ortsteilen attraktive Bauplätze zu günstigen Preisen für den Neubau an. Wer es nostalgisch mag, findet auch immer wieder ein Fachwerkhaus zum Kauf.

Die Gemeinde Feldatal im Überblick

Bundesland:
Hessen
Regierungsbezirk:
Gießen
Landkreis:
Vogelsbergkreis
Postleitzahl:
36325...[+]
Vorwahl *:
06637, 06645 (Köddingen, Stumpertenrod)
Einwohner:
2.512
Fläche *:
55,69km²
Bevölkerungsdichte:
45 Ew./km²

Die mit * gekennzeichneten Daten entstammen dem Artikel Feldatal aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und stehen unter der GNU Free Documentation License. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Die Daten wurden zuletzt am 22.11.2016 aktualisiert.

Ortsteile von Feldatal

  • Ermenrod
  • Gross-Felda
  • Kestrich
  • Köddingen
  • Schellnhausen
  • Stumpertenrod
  • Windhausen
  • Zeilbach
Ortsschild Feldatal