Über Jesberg - Standortinformationen
Über Jesberg - Standortinformationen

Standortinformationen zu Jesberg

Ortsschild von Jesberg

Jesberg – Schwalm-Eder-Kreis

Gemeinde Jesberg mit den Ortsteilen Jesberg, Densberg, Elnrode/Strang, Hundshausen und Reptich (Einwohner: 2700).

Täler und Berge mit Höhenlagen bis zu 675 m NN bietet ihnen der Kellerwald im Gemeindegebiet von Jesberg. Vom Kellerwaldturm auf dem Wüstegarten, der höchsten Erhebung im Schwalm-Eder-Kreis, schweift der Blick von 700 m Höhe weit ins Land.

Das Wahrzeichen Jesbergs ist die von den Linsinger Rittern im Jahre 1241 erbaute Burg. Neben Fritzlar und Naumburg war die Burg einer der Hauptstützpunkte der Mainzer Erzbischöfe im Kampf gegen die Hessen. Der Sohn des Landgrafen Karl von Hessen, Prinz Maximilian erbaute das Schloß im Treisbachgrund am Fuße des Kellerwaldes.

Die Schönheit der Landschaft, das herrliche Klima und die wildreichen Wälder und Auen waren für ihn so ein großer Reiz, dass er dreißig Jahre mit seiner prachtliebenden und verschwenderischen Gemahlin in Jesberg lebte. Die "jüngste und schönste" seiner Töchter heiratete kurz vor seinem Tode den Prinzen Heinrich von Preußen, ein Bruder Friedrich des Großen.

Sie erreichen Jesberg, gelegen an der Bundesstraße 3, über Autobahn A 49, ansonsten haben sie Bahnanschluss über Neuental-Zimmersrode oder Schwalmstadt-Treysa.

Die Gemeinde Jesberg im Überblick

Bundesland:
Hessen
Regierungsbezirk:
Kassel
Landkreis:
Schwalm-Eder-Kreis
Postleitzahl:
34632...[+]
Vorwahl *:
06695
Einwohner:
2.622
Fläche *:
49,77km²
Bevölkerungsdichte:
53 Ew./km²

Die mit * gekennzeichneten Daten entstammen dem Artikel Jesberg aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und stehen unter der GNU Free Documentation License. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Die Daten wurden zuletzt am 28.03.2013 aktualisiert.

Ortsteile von Jesberg

  • Densberg
  • Elnrode
  • Gut Richerode
  • Hundshausen
  • Jesberg
  • Reptich
  • Strang
Ortsschild Jesberg